Intelligenz-des-Lebens SHOP Loving Heart Bestellung Das Seminar Informationsabend


Die Ursachen für Probleme und Erkrankungen


Durch viele persönliche Erfahrungen mit Klienten und die intensive Erforschung vieler Wissensgebiete haben wir folgende 6 Ursachenbereiche gefunden. In diese können nach unserer Erfahrung fast alle Arten von Beschwerden (körperlich oder seelisch) eingeordnet werden.

Auch Probleme in den äußeren Lebensumständen lassen sich in der Regel in diese Ursachenbereiche einordnen.


(Die nachfolgende Auflistung ist nicht vollständig. Sie soll lediglich helfen, dir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Die von uns ausgebildeten Heiler besitzen einen sehr viel vollständigeren Überblick und sind in der Lage, alle im Nachfolgenden genannten Ursachenbereiche energetisch zu behandeln.)



1. Chemische Ursachen

Hiermit  sind alle schädlichen Substanzen gemeint, die wir unserem Organismus auf diversen Wegen zuführen, z.B. über die Ernährung. Dies kann sich in einer Überempfindlichkeit oder Vergiftung ausdrücken.


   Leichtmetalle: Aluminium






2. Energetische Ursachen:

Äußere Einflüsse, die nicht an Materie gebunden sind und unseren Wohnraum, unser Lebensumfeld bestimmen. Besondere Sensibilität gegenüber folgenden Ursachen:


   W-Lan, Router, Elektrosmog z. B. Bei    elektrischen Leitungen, Fernseher neben       dem Bett, Funkwecker etc.




3. Allergische Reaktion

Die Allergiesymptome und Ursachen haben sich als so vielfältig und speziell erwiesen, dass dies ein eigener Ursachenbereich werden musste:





4. Seelische Ursachen:

Darunter verstehen wir innere Ursachen, die Gedanken und Gefühle des Menschen betreffend. Alle seelischen Ursachen können im jetzigen Leben, z. B. in der Kindheit entstanden sein, aber auch aus früheren Leben oder aus der pränatalen Phase (der Phase im Mutterleib) herrühren. Alle Ursachen können auch vollkommen unbewusst sein, so dass der Mensch nicht das Geringste von ihnen weiß.







5. Spirituelle Ursachen:

In diesen Ursachenbereich fallen viele Dinge, die „abgefahren“ erscheinen und in vielen Menschen (begründete) Skepsis hervorrufen. Trotzdem hat es sich immer wieder gezeigt, dass es ganz gleich ist, ob man an diese Dinge glaubt oder nicht. Die Auflösung dieser Ursachen führte in der Vergangenheit immer zu ganz realen und spürbaren Verbesserungen.


Alle folgenden Einflüsse können aus diesem Leben, einem früheren Leben oder aus der pränatalen Phase stammen:








 





6. Grobstoffliche/ Körperliche Ursachen:

In diesen Bereich fallen Ursachen, die keinen nennenswerten tieferen Grund haben, sondern einfach aus einem grobstofflichen Defekt herrühren. (Entgegen der schulmedizinischen Lehrmeinung fallen nach unserer Erfahrung die allerwenigsten Ursachen in diesen Bereich. Die allermeisten haben tiefergehende Ursachen, oft auch einen Sinn in Form eines erwünschten Lernprozesses)


Die Ursachen einer Beschwerde können aus unterschiedlichen körperlichen Quellen rühren. Wenn jemand über Schmerzen im Arm klagt, kann dies aus eingeklemmten Nerven in der Wirbelsäule herrühren oder aus verkrampften Muskeln im Arm. Es gilt also genau zu prüfen, aus welchem Bereich die Beschwerden herrühren. Es können immer auch mehrere Ursachen sein.


Beispiel: Jemand ist bei der Gartenarbeit gestürzt und rückwärts auf einen Besenstiel gefallen. Dadurch wurde vielleicht ein bestimmter Rückenwirbel nur um einen halben Millimeter verschoben und drückt nun unmerklich auf einen der Nerven, die aus der Wirbelsäule kommen und die Funktion der inneren Organe regeln. Es kann sein, dass hier z.B. die Versorgung der Bronchien beeinträchtigt ist und der Mensch infolge an asthmatischen Anfällen leidet.


In folgenden Bereichen sind grobstoffliche Defekte besonders verbreitet:

· Nervensystem

· Knochenbau

· Körperhaltung

· Stoffwechsel

· Innere Organe

· Muskel

· Hormonausschüttung

· Knorpel

· Etc.


Bei allen oben genannten grobstofflichen/ körperlichen Ursachenbereichen kann das Problem wie folgt weiter eingegrenzt werden:


· Mangelnde Erzeugung von körpereigenen Substanzen

· Überproduktion von körpereigenen Substanzen

· Funktionsstörung

· Verschleiß

· Einklemmung

· Zelleinschmelzung

· Zellüberproduktion


Seminar Lebensfreude!